Sie sind hier: Home / Advent & Silvester / Advent am Bodensee 

Termine

Reisetermine
27.11. - 29.11.2016

Mindestteilnehmer
25 zahlende erwachsene Teilnehmer

Leistungen 

    • 1 x Willkommensgetränk
    • 2 x Übernachtung im 3*-Hotel „Goldener Hirsch“, Friedrichshafen
    • 2 x Frühstücksbüfett
    • 2 x Winterliches 3-Gang-Menü
    • 1 x Käsedegustation (5 Sorten) in der Appenzeller Schaukäserei
    • 1 x Führung in der Basilika Birnau
    • 1 x Führung ab Fährhafen Meersburg mit Stadtführung Konstanz, anschließend Tour durch die weihnachtliche Altstadt in Konstanz
    • Führung durch Lindau
    • 1 x Führung durch die Appenzeller Schaukäserei
    • 1 x Eintritt Fürstenberg Weihnachtswelt

    Reisepreis

    ab € 155,- pro Pers./Doppelzimmer
    ab € 181,- pro Pers./Einzelzimmer

    Advent am Bodensee

    Duft von heißem Glühwein, Zimt & Orangen...

    Im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz lädt das „Schwäbische Meer“ auch in der Vorweihnachtszeit zu Entdeckungen ein. In der Nähe lockt die Traumkulisse der Alpen, der Schwarzwald mit der ehemaligen Residenzstadt Donaueschingen, Attraktionen sind die Klosterkirche Birnau, das malerische Konstanz, die Zeppelinstadt Friedrichshafen und das weltberühmte Appenzell, woher der würzigste Käse der Schweiz stammt.


    Ihr Hotel: Hotel-Gasthof „Goldener Hirsch“, Friedrichshafen
    Das inhabergeführte 3*-Hotel liegt im Zentrum der Stadt, nur 5 Gehminuten von
    Seeuferpromenade und Bahnhof entfernt. 38 gemütliche Gästezimmer stehen Ihnen, über drei Etagen verteilt, zur Verfügung. Ein neuer Fahrstuhl erleichtert den Weg. Alle Zimmer sind klassisch eingerichtet und mit Kiefernmöbeln ausgestattet. Zur Ausstattung gehören ein Flachbild-Sat-TV und ein eigenes Bad mit einem Haartrockner. Jeden Morgen steht ein Frühstücksbuffet für Sie bereit. Freuen Sie sich zudem auf ein hoteleigenes Restaurant.

    Reiseverlauf

    1. Tag: Donaueschingen – Kloster Birnau – Friedrichshafen

    Mit dem Duft von heißem Glühwein, Zimt und Orangen lädt die Fürstenberg Weihnachtswelt zu einem vorweihnachtlichen Besuch ein. Seit 2003 ist die Fürstenberg-Weihnachtswelt in den historischen Marstall-Gebäuden ein fester Termin in der Vorweihnachtszeit der Region. Initiatorin ist Fürstin Milana zu Fürstenberg. Dem Publikum wird ein vielfältiges Programm geboten: Musik-Gastspiele, Zaubervorstellungen, Märchenstunden oder eine Kinderbackstube. Aussteller offerieren Wohntextilien, Geschenkideen aus Holland, Seidenmanufaktur, Glasbläser, Schmuck, Delikatessen, Töpferei, Mode und vieles mehr. Vom Fürstlichen Schloss in Donaueschingen, im Ursprung ein Barockbau, geht es weiter zum Bodensee, wo Sie die auf halbem Weg zwischen Überlingen und Meersburg  die Marienwallfahrtskirche Birnau, ein Höhepunkt des oberschwäbischen Barock, erwartet. Das langgezogene, seitenschifflose Kirchenschiff wird zur Bodenseeseite von einem parallel zur Uferlinie errichteten Quergebäude, in denen sich Wohn - und Verwaltungsräume des Priorats sowie der Klosterladen befinden, abgeschlossen. Auf diesem als repräsentative Schauseite dienenden, 35 m langen Querriegel erhebt sich der mächtige, 51 m hohe Glockenturm der farblich in Weiß und Altrosa gehaltenen Wallfahrtskirche Birnau. Der als Saalkirche konzipierte Innenraum ist dreigeteilt und verjüngt sich zur Apsis hin. Die Ausschmückung des Sakralraums ist von überbordender Rokoko-Pracht geprägt. Alljährlich ziehen fast 20 Marienwallfahrten zehntausende Pilger an. Zudem ist die Birnau eine beliebte Hochzeitskirche und eine der meistbesuchten touristischen Sehenswürdigkeiten am Bodensee. Der Besuch in der Basilika wird mit einer Führung verbunden, nur dadurch werden Sie auf viele interessante Details aufmerksam gemacht und der Sinn und die Bedeutung der Kirche wird sich Ihnen besser erschließen [Dauer ca. 1,5 Stunden]. Nach ca. 30 Kilometer Fahrt erreichen Sie an der breitesten Stelle des Bodensees Friedrichshafen, Wirtschaftszentrum der Region und Messestandort. Die Uferpromenade befindet sich wenige Gehminuten vom Hotel entfernt und wird von dem in das Wasser ragenden Horn mit Schloss und Schlosskirche dominiert. Der Blick fällt unwillkürlich auf die beiden massiven, durch Simse dreigeteilten Türme mit ihren kupfergedeckten Zwiebelkuppeln, die das Wahrzeichen der Stadt sind.

    2. Tag: Konstanz und das Appenzeller Land

    Nach einem reichhaltigen Frühstücksbüfett fahren Sie nach Meersburg, wo Sie Ihren Reiseleiter treffen. Sie gehen an Bord der Fähre nach Staad [Bus bis 12m € 28,00 oder bis 15m € 35,00 jeweils inkl. Fahrer und Beifahrer; Personen € 2,00/Reisender bei Gruppe von mindestens 12 Personen. Vor Ort in bar zahlbar; keine Gewähr].  In Konstanz erwartet Sie der „Weihnachtsmarkt am See“. Von der Marktstätte bis an den Hafen und weiter auf das Weihnachtsmarkt-Schiff lädt ein buntes und stimmungsvolles Treiben zum Besuch ein. Über 130 Kunsthandwerker, zumeist aus der Region, Händler und Gastronomen bieten in weihnachtlich geschmückten Hütten und auf dem Schiff ein breit gefächertes Angebot an. Bei dem vielfältigen Angebot finden Sie sicher das eine oder andere ausgefallene Geschenk. Nicht nur Genuss und Lebensart, sondern auch Kultur und Bildung werden in der Universitätsstadt großgeschrieben. Ein wenig davon erhaschen Sie in der malerischen Altstadt zwischen dem Rhein und der Grenze zur Schweiz. Prächtig das von stattlichen Domherrenhöfen umrahmte Münster. Mit etwas Phantasie versetzen Sie sich in die Zeit des Konstanzer Konzils, das von 1414 bis 1418 tagte. Apropos Konzil: Auf dem Pegelstumpf an der Hafeneinfahrt grüßt die neun Meter hohe und 18 Tonnen schwere "Imperia". Die Skulptur des Künstlers Peter Lenk zitiert eine Figur aus den Erzählungen des französischen Romanciers Honoré de Balzac über die "Schöne Imperia", eine Kurtisane zu Zeiten des Konzils. Die Stadtführung bringt Sie natürlich auch zum bereits 1388 als Kaufhaus für den Italienhandel entstandenen Konzilgebäude. Es ist das größte mittelalterliche Profangebäude Süddeutschlands. Von Konstanz sind es gerade mal 60 Kilometer bis ins Appenzellerland. Milch in allen Formen und Varianten – von der Butter über Käse, Rahm, Molke bis zu Joghurt – bildet noch heute das Herzstück vieler Mahlzeiten im Appenzellerland. Der Appenzeller Käse ist das Flaggschiff -  mit seinem würzig rezenten Aroma hat er Weltruhm erlangt. Wer sein Entstehen mitverfolgen will, kann dies im hügeligen Land zwischen Bodensee und Säntis live mitverfolgen. Über 7 Millionen Besucher waren in den letzten 30 Jahren in der Schaukäserei in Stein und trotzdem hat noch niemand das Geheimrezept der sagenumwobenen Kräutersulz entdeckt. Zu sehen ist der gesamte Produktionsablauf von der Milchannahme bis zur Behandlung der Laibe im Reifekeller. Und wer die besonderen  Appenzeller Käsespezialitäten nach der Degustation mit den fünf beliebtesten Sorten zu Hause genießen möchte, schaut im Käseshop vorbei. Die Rückfahrt zum Hotel gibt – bei klarer Sicht – wunderschöne Blicke auf die Bregenzer Bucht und die einzige bayerische Stadt am Bodensee, Lindau, frei.


    3. Tag: Lindauer Hafenweihnacht, Heimfahrt
    Am letzten Reisetag entdecken Sie noch bei einer weihnachtlichen Stadtführung die glanzvoll dekorierte Altstadt von Lindau. Im Anschluß lohnt sich ein Besuch des Weihnachtsmarktes. In ihrer festlichen Atmosphäre einzigartig, beschert die Lindauer Hafenweihnacht Besuchern und Einheimischen eine unvergessliche Adventszeit. Zahlreiche liebevoll geschmückte Marktstände vor der Kulisse des Bodensees versüßen die Wartezeit auf das große Fest – mit Glühwein, Plätzchen, Weihnachtsschmuck und einem umfangreichen Rahmenprogramm für jung und alt. Ein zauberhafter Märchenwald, eine Attraktion nicht nur für Kinder, bietet jede Menge Romantisches und Lehrreiches an.