Termine

Reisezeit März - Oktober

Leistungen - 5 Tage

  • 4 x Übernachtung im 3+*-Hotel, Raum Saarlouis/Merzig
  • 4 x reichhaltiges Frühstücksbüfett
  • 4 x Abendessen (3-Gang-Menü oder Büfett)
  • 1 x Besuch der Keramikstadt Soufflenheim
  • 1 x Reiseleitung Saarlouis – Lothringen – Metz (Frankreich)
  • 1 x Reiseleitung Mettlach – Schifffahrt Saarschleife (Saarland)
  • 1 x Reiseleitung Cloef – Luxembourg 
  • 1 x Eintritt Villeroy & Boch Keravision – Museum – Nachbau „Pfunds Milchladen“
  • 1 x Schifffahrt Mettlach – Saarschleife – Mettlach (ca. 1,5 Std.)

 

Mindestteilnehmer
25 zahlende erwachsene Teilnehmer

Reisepreise

ab € 244,00 pro Pers./Doppelzimmer
ab € 332,00 pro Pers./Einzelzimmer

Flüsse, Fachwerk, Festungen

Romantische Grenzregion zwischen Saar und Mosel

Urlaub in Frankreich, Luxemburg oder doch in Deutschland? Bei dieser Reise ins Dreiländereck müssen Sie sich nicht entscheiden, denn Ihr Hotel in Deutschland bildet den idealen Ausgangspunkt für länderübergreifende Ausflüge in die Region zwischen Metz, Luxemburg City und Saarlouis. Mutter Natur hat es gut gemeint mit dem Grenzland und Attraktionen, wie die Saarschleife oder das Land der Seen in Lothringen (Pay des Etangs) erschaffen. Die Gegend hat eine bewegte Geschichte hinter sich, davon zeugen Reste imposanter Festungen genauso wie die mannigfaltige Architektur und Kultur.  Herrscher kamen und gingen, die Bewohner blieben und haben ihre ganz eigene Lebensart entwickelt. Die Lothringer sind für ihre Quiche Lorraine bekannt, die Saarländer schwören auf Lyoner Pfanne und die Luxemburger mögen Schweinhals mit Puffbohnen aber alle genießen gern.

Vieles verbindet die Grenzregion, jeder Landstrich hat etwas besonders und es gibt auch feine Unterschiede zwischen der Lorraine, dem Saarland und Luxemburg. Die ehemalige Reichsstadt Metz, die multikulturelle City Luxemburg, die Keramikgemeinde Mettlach und eine Schifffahrt ermöglichen ganz unterschiedliche Eindrücke von Vergangenheit und Gegenwart im Dreiländereck. 

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise ins Dreiländereck Elsass-Lothringen/Saarland/Luxembourg

Die Reise ins Dreiländereck beginnt mit einem Stopp in der blumengeschmückten Gemeinde Soufflenheim im Elsass. Der malerische Ort mit seinen zahlreichen bunten Fachwerkhäusern produziert noch heute Keramik wie vor 900 Jahren. Am Abend wird Ihre Ankunft in Saarlouis erwartet. Checken Sie ein, im Hotel ist ein komfortables Zimmer für Sie vorbereitet, und freuen Sie sich auf erlebnisreiche Tage.

2. Tag: Von Saarlouis durch Lothringen nach Metz

Ihr Bus steht bereit, um Sie zu den Ausflugszielen des Tages zu bringen. Der erste Halt gilt der ehemaligen Festungsstadt Saarlouis, die der Sonnenkönig Ludwig XIV. persönlich gründete. Bei einem kleinen Rundgang lernen Sie die Stadt etwas kennen, übrigens, die Gastronomie in den Kasematten gilt als längste Theke des Saarlandes. Dann geht die Busfahrt weiter, über die französische Grenze, durch das Mirabellen-Land Lothringen und bis in die ehemalige Reichsstadt Metz.  Mit weißem Zeltdach und außergewöhnlicher Konstruktion zieht das Centre Pompidou die Blicke auf sich. Diese Außenstelle des Nationalmuseums beherbergt eine weltweit bedeutende Sammlung für moderne und zeitgenössische Kunst. Nur einen kurzen Fußweg entfernt befindet sich der Bahnhof Metz-Ville. Kaiser Wilhelm II. gab diesen kolossalen Bahnhof am Endpunkt der militärstrategischen Kanonenbahn in Auftrag. Er wirkte sogar bei der Planung mit und ließ sich im Mitteltrakt einen Kaiserpavillon errichten. Anschließend ist ein Besuch der prächtigen Kathedrale Saint-Etienne geplant, die zum Welterbe der UNESCO gehört. Metz hat noch viel mehr zu bieten, nutzen Sie den Rest des Nachmittages, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

3. Tag: Mettlach, Saarburg und eine Schifffahrt

Heute tauchen Sie ein in die Erlebniswelt von Villeroy & Boch, die sich hinter der Barockfassade der Alten Abtei in Mettlach verbirgt. Dabei gehen Sie auf eine Zeitreise durch rund 250 Jahre Firmengeschichte, entdecken einen historischen Milchladen und lassen sich von festlich gedeckten Tischen inspirieren. Später können Sie ja im Outlet Center Mettlach ein paar zauberhafte Keramikprodukte kaufen. Doch zuvor entspannen Sie an Bord eines Ausflugsschiffes und genießen etwa 90 Minuten Schifffahrt auf der Saar. Am Nachmittag steht ein kleiner Stadtbummel durch das malerische Städtchen Saarburg an. Schon für seinen etwa 17 Meter hohen Wasserfall ist es den Besuch wert, denn mitten in der Altstadt, am Buttermarkt, stürzt sich das Flüsschen Leuk über Felskaskaden in die Tiefe.

4. Tag: Aussichtspunkt Cloef und Luxemburg

Auf dem Weg in die Hauptstadt von Luxemburg bietet sich ein Halt am Aussichtspunkt Cloef geradezu an. Hier liegt Ihnen die viel gerühmte Saarschleife zu Füßen, genießen Sie den Anblick. Weiter geht die Fahrt über Schengen bis vor die Tore von Luxemburg City. Auf dem Parkplatz des amerikanischen Soldatenfriedhofes stoppt der Bus noch einmal zu einer Rast. Danach beginnt die Stadtrundfahrt durch die City und über das Kirchberg-Plateau, das wegen der vielen Banken, Behörden und europäischen Institutionen auch Europaviertel genannt wird. Über die rote Brücke ist der „Kierchbierg“ mit der Altstadt verbunden, die Sie bei einem Stadtrundgang erkunden. Dabei kommen Sie auch an imposanten Resten der einst so mächtigen Festung, an den Kasematten im Bockfelsen und an dem Großherzoglichen Palast vorbei. Vor der Rückfahrt ist noch etwas Freizeit für individuelle Aktivitäten eingeplant.

5. Tag: Heimreise

Eine erlebnisreiche Zeit liegt hinter Ihnen, der Speicher der Kamera ist voller Fotos, vergessen Sie die Mitbringsel aus dem Outlet Center in Mettlach nicht. Kommen Sie gut nach Hause.